Bild-Feuerwehrman-Sam Rock-the-Circus Ralf_Schmitz_6_RobertRecker Presse-A-quadrat-2-klein ThorstenHavener-c_Sammy-Hart-klein Foto-Ruthe-live-Foto-Bjrn-Gaus-klein Rdiger-Hoffmann-credit-Nadine-Dilly-klein

Feuerwehrmann Sam
Sa. 19.10.2019, 16:00 Uhr

Rock the Circus
So. 10.11.2019, 20:00 Uhr

Ralf Schmitz
So, 21.11.2019, 20:00 Uhr

A Quadrat

Fr. 29.11.2019, 20:00 Uhr

Thorsten Havener
Sa. 30.11.2019, 20:00 Uhr

Ruthe Live
Mi. 11.12.2019, 20:00 Uhr

Rüdiger Hoffmann
Fr. 13.12.2019, 20:00 Uhr

Kontakt

Stadthalle Osterode am Harz
Dörgestraße 28
37520 Osterode am Harz
Tel.: 05522 / 91680-10

 

 

Bitte beachten Sie unsere aktuell eingeschränkten Öffnungszeiten!

 

 

Am 23.10. - 24.10.19 wird die neue Telefonanlage in der Stadthalle in Betrieb genommen. An beiden Tagen, insbesondere am 23.10. 19, wird das Telefonieren nicht- oder nur eingeschränkt möglich sein.

 

 

Eingeschränkte Öffnungszeiten Theaterkasse

Folgende Öffnungszeiten
bis zum 31.12.2019:

Mo-Mi und Fr von 09:00-12:00 Uhr
Mo und Do 15:00-18:00 Uhr

 

 

Reguläre Öffnungszeiten der Theaterkasse:                      

Montag - Freitag:
09:00 Uhr - 12:00 Uhr
15:00 Uhr - 18:00 Uhr

 

Telefonischer Kartenservice:
Montag - Freitag:
08:30 - 12:30 Uhr
15:00 - 18:00 Uhr

 

Bankverbindung 
Sparkasse Osterode am Harz
Kto: 82 685 BLZ: 263 510 15
IBAN: DE15263510150000082685
SWIFT-BIC: NOLADE21HZB

 

 

 

 

 

 

 

<<  Oktober 2019  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
   1  2  3  4  5  6
  7  8  910111213
14151617181920
2122232426
282931   
E-MailDruckenExportiere ICS

Chaos auf Schloss Haversham

Veranstaltung

Chaos auf Schloss Haversham
Titel:
Chaos auf Schloss Haversham
Wann:
Mi, 25. September 2019, 20:00 h
Info:
Theater-ABO freier Verkauf ab 02.09.19 - ,
Kategorie:
Theater

Beschreibung

Komödie von Henry Lewis, Jonathan Sayer & Henry Shields

 


 

Hals- und Beinbruch‘ ist für diese Theatergruppe noch das geringste Problem! Wenn nicht nur Requisiten, sondern auch Darsteller verschwinden und zu den unpassendsten Gelegenheiten wieder auftauchen, die Technik versagt und das Bühnenbild nach und nach in sich zusammenkracht, dann handelt es sich um einen Theaterabend der feinsten englischen Komödien-Art. Einfach alles scheint sich gegen die Aufführung von „Mord auf Schloss Haversham“ verschworen zu haben. Und dabei hatte die studentische Theatergemeinschaft doch gerade noch angekündigt, erstmals ein Stück so aufführen zu können, »wie es sein soll«. Doch es soll eben nicht…

 

Der im Stück (eigentlich) erzählte Krimistoff um einen Mord auf dem Landsitz der herzoglichen Havershams bildet das Hintergrundszenario für ein immer dichter werdendes Geflecht aus Pannen, Verwirrung und verzweifelten Rettungsversuchen der Mitspieler, die sich trotz aller Widrigkeiten mit bewundernswertem Eifer nach dem ,The Show must go on‘-Prinzip durch ihre Premiere hangeln: Hauptsache, Haltung bewahren! Und dieser Eifer reißt mit: Wer fällt als Erster aus der Rolle? Wie ist dieser Fehler noch auszubügeln? Wer spricht hier eigentlich noch Text, und wer improvisiert gerade nach Leibeskräften? Das blanke Chaos zu beobachten, macht einfach Spaß und führt nicht nur Theaterkennern eindrucksvoll vor Augen, auf welch dünnem Eis ein Schauspieler stets wandelt.

 

Ein Slapstick-Feuerwerk à la Frayns „Der nackte Wahnsinn“, das schon bei seiner Uraufführung in London bejubelt und inzwischen mit verschiedensten bedeutenden Theaterpreisen als ,Beste Neue Komödie‘ ausgezeichnet wurde. 


Veranstaltungsort

Theater-ABO freier Verkauf ab 02.09.19
Info:
Theater-ABO freier Verkauf ab 02.09.19