diefeisten_hochkant_Internet Foto-Die-Olchis-Theater-auf-Tour Susannah_-Vergau_12 Foto-Simone-Solga--M.Grande Amazing-Shadows_9 04_Presse-Living-Theory_Linkin-Park-Tribute_ohne-Schriftzug Plakat-Nacht-der-Filmmusik Magic-of-the-Dance-11.02.2018 Plakat-Ballettstudio-Lowin Foto-Gitte

die feisten am Sa. 10.03.2018, 20:00 Uhr

Die Olchis am Fr. 09.02.2018, 16:00 Uhr

Phantom der Oper am Sa. 27.01.2018, 20:00 Uhr

Simone Solga am Mi. 02.05.2018, 20:00 Uhr

Amazing Shadows am 10.02.2017

Linkin Park Tribute am 21.04.2018

Nacht der Filmmusik am Fr. 16.02.2018, 20:00 Uhr

Magic of the dance am So. 11.02.2018, 18:00 Uhr

Ballettstudio Lowin am Sa. 03.03.2018, 17:00 Uhr

Gitte Haenning & Band am Fr. 27.04.2018, 20:00 Uhr

Stadthalle Osterode am Harz
Dörgestraße 28
37520 Osterode am Harz
Tel.: 05522 / 91680-10

 

Telefonischer Kartenservice:
Montag - Freitag:
08:30 - 12:30 Uhr
15:00 - 18:00 Uhr

 

Öffnungszeiten der Theaterkasse:                          
Montag - Freitag:
09:00 Uhr - 12:00 Uhr
15:00 Uhr - 18:00 Uhr

 

 

 

<<  Januar 2018  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
  1  2  3  4  5  6  7
  8  91011121314
151617181921
222324252628
2930    
E-MailDruckenExportiere ICS

Nacht der Filmmusik

Veranstaltung

Nacht der Filmmusik
Titel:
Nacht der Filmmusik
Wann:
Fr, 16. Februar 2018, 20:00 h
Info:
Ticketverkauf in der Stadthalle und im Web-Shop - ,
Kategorie:
Musik

Beschreibung

Das Göttinger Symphonie Orchester (GSO)

spielt grossartige Arrangement aus bekannten Filmen wie z.B. Star Wars, Star Trek, …..

Nach dem großen Erfolg des Jahres 2016 in Göttingen, jetzt auch in Osterode!


Erleben Sie die große „Nacht der Filmmusik“ mit dem Göttinger Symphonie Orchester unter der Leitung von Jason Weaver. Durch den Abend führt der bekannte Moderator Juri Tetzlaff.
Auch wenn vor allem unsere Augen im Kino Reize empfangen – erst die Musik schafft in Filmen eine besondere Atmosphäre.  So wie sich unweigerlich Musik zu den Erinnerungen an die Bilder einstellt, so werden in der „Nacht der Filmmusik“ die Filmbilder vor dem geistigen Auge des Besuchers auftauchen. Auf dem Programm steht Musik aus „Star Wars“, „King Kong“, Beauty and the Beast und viele andere mehr.
Tauchen Sie ein in die musikalische Welt von „Jurassic Park“, Batman“, „Star Wars“, den „Chroniken von Narnia“ und vielen anderen Filmlegenden in der ganz besonderen Atmosphäre eines Konzertsaals. 
Die Leitung dieses Konzertes übernimmt ein Meister dieses Faches: Jason Weaver, der bereits die letzte Nacht der Filmmusik mit dem GSO und auch bei „Pop Meets Classic“ die Massen begeisterte und diese Veranstaltung auch in vielen anderen Städten Deutschlands dirigierte.


Programm:
JAMES HORNER: Music from „Apollo 13“
JOHN WILLIAMS: Star Wars Through the Years
ALAN SILVESTRI: Back to the Future (Filmmusik)
JOHN BARRY: Somewhere in Time
JAMES NEWTON HOWARD: King Kong Soundtrack Highlights
ALAN MENKEN: Beauty and the Beast
JOHN LUNN: Downton Abbey
HANS ZIMMER: Pearl Harbor
DANNY ELFMAN: Batman
BILL CONTI: Gonna Fly Now
JOHN WILLIAMS: Theme from Jurassic Park
JOHN WILLIAMS: The Flight to Neverland from Hook
DANNY ELFMAN: Music from Spiderman
HARRY GREGSON-WILLIAMS: The Chronicles of Narnia

Moderator: Juri Tetzlaff
Leitung: Jason Weaver

Göttinger Symphonie Orchester

 

Angesichts seiner 150-jährigen Geschichte zählt das Symphonieorchester Göttingen bundesweit zu den traditionsreichsten Orchestern und ist mit über 100 Konzerten und mehr als 90.000 Zuhörern pro Jahr zugleich einer der erfolgreichsten und inspirierendsten Klangkörper im gesamten mittel- und norddeutschen Raum.

Herausragende Dirigenten und Solisten von internationalem Rang gehören seit seiner Gründung im Jahr 1862 zu seinen musikalischen Weggefährten. Weltweit gefragte Künstlerinnen und Künstler wie Simone Kermes, Dimitri Ashkenazy oder Frank Peter Zimmermann, der seit 2001 Ehrenmitglied des Orchesters ist, gastieren regelmäßig in Göttingen. Auch bei internationalen Musikfestspielen wie dem Festival d´Echternach wird das Orchester gerne willkommen geheißen.

Dies untermauert das internationale Ansehen des Orchesters, das sich nicht zuletzt durch sein außergewöhnlich breites Repertoire, viel beachtete Interpretationen zeitgenössischer Musik, zahlreiche Uraufführungen sowie von der Fachwelt gefeierte Einspielungen einen festen Platz in der nationalen und internationalen Musikszene erspielt hat.

 

Preise: 29,00 € / 26,00 € / 22,00 €
10,00 € Ermäßigung für Schüler/Studenten